Qigong-Kursleiter/Kursleiterin Die Qigong-Kursleiter-Ausbildung (304UE) ist zertifiziert vom Deutschen Dachverband für Taiji und Qigong. Sie findet zwischen April 2018 und April 2020 an 13 Wochenenden und zwei 6-Tage-Intensiv-Training (2018/ 2019) statt, und berechtigt, wenn eine pädagogische, ärztliche, oder physiotherapeutische Ausbildung vorhanden ist, zur Anerkennung durch die Kassen. Ist keine pädagogisch/ didaktischer Ausbildung vorhanden, doch ein anderer Dreijähriger Ausbildungsberuf, kann die Anerkennung der Kassen mit zusätzlich 200 UE Praxisstunden erlangt werden. Zielgruppe Körpertherapeuten, Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Ärzte, Psychologen, Pädagogen, Atemtherapeuten, Künstler und Interessierte der östlichen Körper- und Energiearbeit.        Ziele in Theorie und Praxis Da es sich beim Qigong um eine praktische Selbstheilungsmethode handelt, dient die Ausbildung an erster Stelle der Teilnehmerin/dem Teilnehmer selbst. Hierzu sollte jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer bereit sein, Qigong regelmäßig (täglich wenigstens 30 Minuten) zu praktizieren. Der Austausch in der Gruppe dient darüber hinaus der Vertiefung und Überprüfung der eigenen Übungsfertigkeit. Der Kontakt in der Übungsgruppe sollte in Respekt und gegenseitiger Achtsamkeit geschehen. Unsere Ausbildungsgruppe bietet: die Vermittlung traditioneller Übungsformen aus dem stillen und bewegten Qigong. eine kontinuierliche Begleitung für Qigong-Praktizierende, die ihre individuelle Erfahrung mit dem Qigong erweitern, vertiefen und mit anderen Menschen austauschen möchten. grundlegende theoretische Inhalte zum Qigong aus Sicht der traditionellen chinesischen Medizin (Entwicklung des Mikrokosmos und Makrokosmos in 12 Schritten), die so vermittelt werden, dass sich Praxis und Theorie gegenseitig ergänzen und fördern und zusammen als ein Ganzes erfahren werden können. die Entwicklung von therapeutischen und sozialen Kompetenzen und die gemeinsame Erarbeitung der notwendigen Kriterien für einen verantwortungsvollen Einsatz der Qigong-Methode, als Vorbereitung auf die eigene Praxis. Hierzu zählen individuelle Korrekturen, Partner- und Gruppenarbeit und Fragen der Gruppendynamik mit dem Ziel, das Qigong selbstständig üben zu können, und es als Kursleiterin/Kursleiter in einer eigenen Gruppe verantwortungsvoll unterrichten zu lernen. Eine Qigong-Lehrer-Ausbildung (+200 UE) ist nach dieser Ausbildung möglich. Wir erwarten Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten bereits Erfahrungen im Qigong mitbringen und bereit sein, Qigong regelmäßig zu praktizieren. Während der Ausbildung werden zwei Erfahrungsberichte und eine Abschlussarbeit erwartet. Es findet eine allgemeine Abschlussprüfung statt. Eine Lehrer-Ausbildung (+200UE) ist im Anschluss geplant. Impressum   | Kontakt